Image Zutaten:
zwei gut gelaunte Menschen
ein Audi A4 Avant oder vergleichbares Gefährt, jede Menge Campingkram, den man am Ende doch nicht braucht, einen geschenkten ADAC Autoatlas, etwa 1500 € pro Person, 6 Wochen Zeit, ein paar Tropfen Mut, etwas Gespür für den richtigen Weg, und eine ordentliche Portion Dreistigkeit
Image Mocambique. Ehemalige portugiesische Kolonie. Fünftärmstes Land der Erde.
Bis 1992 von einem der grausamsten Bürgerkriege aller Zeiten erschüttert.
Kurzum: Verarmt, vermint und vergessen.
Hört sich nicht gerade nach dem Garten Eden an, dieses Land im Südosten des afrikanischen Kontinents. Und doch habe ich mein Paradies dort gefunden:
"Mchenga Nkwichi". So heisst ein Strand in der nordwestlichen Provincia do Niassa, in der es ausser in der verwahrlosten Provinzhauptstadt Lichinga weder Strassen noch Elektrizität, noch Telefon gibt.
Image Grün-gelb-rote Dreadlock-Mützen -Eine kritisch-sarkastische Analyse des deutschen Reggae-Hypes-
Ein ganz normaler Tag im Leben eines durchschnittlichen deutschen Reggaeliebhabers (im folgenden als DDR bezeichnet) beginnt in der Regel mit dem Aufstehen. „Was soll daran besonders sein?“ schießt es den ersten ungeduldigen Gemüter nun mit Sicherheit schon durch den Kopf. Also hört gut zu und lernt zu verstehen, durch welche fundamentalen Kleinigkeiten sich der Alltag eines DDR von dem der übrigen Masse unterscheidet: